18.07.2008

Liebe Abendzeitung,...

Kaum war es mal vielleicht zwei Tage schönes Wetter, schon regnet es wieder! Was ist das nur für ein Sommer? Eine Gerechtigkeit gibt es: Keiner bleibt verschont, der in diesen Tagen ein Fest im Freien plant. Ob CSD, Betriebs- oder Sommerfest eines Vereins oder gar die Feiern zum 850. Geburtstag unserer Stadt, alle sind betroffen, müssen vielleicht absagen oder können irgendwie noch ausweichen. Bei so manchem Organisator macht sich dann doch Verbitterung und Resignation breit. Die ewigen Optimisten trotzen dem Schicksal noch mit altbekannten Sprüchen wie dem von der falschen Kleidung und dem richtigen Wetter. Doch ein wirklicher Trost ist das auch nicht für die ach so gebeutelte Seele unserer zahllosen enttäuschten Hobbygriller? Obwohl es wie aus Kübeln regnet, kommt dann letzten Sonntag wie jedes Jahr eine treue, gute Person zu unserem (Wasser-)Pfarrfest. Sofort möchte ich ein guter Seelsorger sein und ihre Seele streicheln: „Ja mei, jetzt san Sie trotz Schirm ganz nass geworden!“ Ihre Antwort aber ist nur noch entwaffnend: „Ah was! Der Regen is net so schlimm. Das Meiste geht ja eh daneben!“ Was wären wir nur ohne solch positive und einfache Menschen? Solange es die gibt, darf es dann ruhig weiterregnen.


(C) 2008-2018 www.st-maximilian.de - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken