27.02.2009

Liebe Abendzeitung,...

Aufgepasst! Null Bock auf Fasching in München! Draußen war das Wetter fast arktisch und drinnen wurden reihenweise Bälle abgesagt. Stimmt, es war ruhiger als sonst, aber, liebe Pessimisten, macht uns jetzt bitte nicht noch aus der Finanzkrise auch eine Spaßkrise!
Ein prüfender Blick in die Szene klärt nämlich zusätzlich auf. Gefeiert wird ja, keine Frage, und zwar eigentlich das ganze Jahr! Sei es im Kunstpark-Ost oder Kunstpark–Mitte (Maximiliansplatz), in den angesagtesten Discos oder Clubs der Stadt, mindestens jedes Wochenende geht hier die Post ab! Ach so, das Verkleiden fehlt. Kein Problem, dafür haben wir ja unsere Wiesn. Da gibt’s dann zwei Wochen „Trachten-Maschkera“ vom Feinsten, so wie sich hier manche Leute zusammenrichten. Wozu brauchts denn da noch einen Fasching, wenn ich ihn das ganze Jahr über haben kann? Was vielen Leuten heute einfach fehlt, ist der bewusst erlebte Unterschied zwischen einer Hoch- und einer Tiefzeit im Leben, einer Zeit zum Feiern und der genauso notwendigen Phase des Rückzugs, der Stille und der Ruhe. Wir Christen nennen das dann einfach nur Fastenzeit und die hat vorgestern erst begonnen. Und, merkt man da schon was?


(C) 2008-2021 www.st-maximilian.de - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken