Adventskalender 2021

Und das Licht leuchtet in der Finsternis

Der etwas andere Adventskalender der Pfarrei St. Maximilian

Im August 2021 auf den Bergstrassen Kretas entdeckte ich verrostete Häuschen am Strassenrand, verziert mit Heiligenbildern, Öllampen und Bildern von Verstorbenen. Genau diese Häuschen dienten früher als Ersatz für die Bergbauern, die nicht regelmäßig die Kirche besuchen konnten und vor diesen Miniaturkirchen am Straßenrand, den Ikonostasen oder sogenannten Proskinitarien, verrichteten sie ihre Gebete und Bitten. Heute stehen sie oft an den Strassen Griechenlands zur Erinnerung an Verstorbene. Meine Geschäftspartnerin und gute Freundin Lydia Gastroph besucht schon seit über 40 Jahren die Insel Kreta, hat dort viele Freunde, spricht die Sprache und Kreta ist ihr zur zweiten Heimat geworden.

Kann man diese Häuschen heute noch irgendwo kaufen“, fragte ich sie.
Warum?“, fragt sie zurück.
Was hältst du von der Idee 24 dieser kleinen Kapellchen in St. Maximilian aufzustellen, jedem Häuschen ein Thema zu geben und sie als unseren Adventskalender in St. Max aufzustellen?

Lydia war begeistert, nahm Kontakt zu einem Schlosser in Voukolies/Kreta auf und Antonis Mathioudakis war schon sehr überrascht über die Anfrage, ob er 24 dieser Häuschen anfertigen könne. Der Charme Lydias überzeugte und besagter Schlosser begann damit, Häuschen anzufertigen. Ich möchte betonen, dass es unsererseits keine Vorgaben gab, er legte leinfach los und hatte sichtlich Freude an der selbst für ihn so ungewöhnlichen Arbeit.

Lydia blieb über Wochen immer in Kontakt mit dem Schlosser, freundete sich mittlerweile mit der gesamten Familie an und Herr Mathioudakis hatte immer größere Freude an seiner Arbeit. Selbst der ortsansässige Griechisch-Orthodoxe Priester wurde aufmerksam und reservierte sich auch gleich ein Häuschen für den Garten seiner Kirche.

Und jetzt stehen sie hier für euch alle und kommen zum leuchten, sollen Kinder und die Herzen der Erwachsenen erfreuen und uns begleiten auf dem Weg zum Weihnachtsfest. Lasst euch überraschen! Jedes Häuschen wird für die 24 Tage im Dezember neu gestaltet von mir. Kommt vorbei, alleine, mit Euren Kindern, einfach zum Schauen, zum Beten, zur Freude, oder zum Dank.

Dir liebe Lydia vielen, vielen Dank für die Vermittlung, Organisation und die Bereitschaft mitzumachen an diesem etwas anderem Adventskalender.
Euch allen eine gute Zeit im Advent und ein wunderschönes Weihnachtsfest.

Euer Stephan Maria Alof




(C) 2008-2022 www.st-maximilian.de - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken